L.O.V EYEvotion Extended Lovrose Edition

WERBUNG

Viele wollten sie, viele haben sie nicht bekommen, da sie einfach instant und überall ausverkauft war. Ich selbst musste durch mehrere DM's reisen bis ich schlussendlich in einem Laden wirklich die allerletzte Eyevolution Palette in der Extended Lovrose Edition bekommen habe. Huch was war das für ein Drama.

Ich hab sie nämlich schon Monate davor in einer Blogger Info gesehen und Hallelujah ich wollte sie. Unbedingt. Naja gut, nun hab ich sie und du liest das ja um herauszufinden wie sie sich so macht, also hör ich mal auf mit der Drumherum-Geschichte.



So sieht das gute Stück aus. Ich bin ja immer noch total hin und weg. Jede einzelne Farbe nennt sich übrigens "Liebe" nur in verschiedenen Sprachen.

Wie du bestimmt selber schon zählen kannst haben wir insgesamt sechs komplett matte Farben, eine leicht glitzernde und acht wirklich schimmernde Töne. Da ich es manchmal mit dem Fotografieren nicht ganz so drauf habe, möchte ich dir nun jede einzelne Farbe kurz erklären. Also wie sie in Natura so ist.


Wir haben:

Erste Reihe von links nach rechts: einen sehr hellen Rosa-Ton, der sich super als Base eignet / einen stark schimmernden Rosa-Ton mit silbernem Schimmer/ einen ganz leicht glitzernden Beige-Ton/ einen matten Rosa-Ton (etwas dunkler als der erste) / ein schimmernder Rosa-Ton, der schon fast ins Pinke übergeht.

Zweite Reihe von links nach rechts: ein matter, dunkler Rot-Braun-Ton / ein schimmerndes Hellrosa/ ein schimmerndes Braun-Grau/ ein schimmernder Kupfer-Ton/  ein dunkler, aber kalter Braun-Ton.

Dritte Reihe von links nach rechts: ein schimmerndes Silber/ ein sattes Dunkelrot/ ein schimmerndes Hell-Violet/ ein mattes, aber sattes Rosa und zuletzt ein schimmernder Rosa-Orange- Ton.


Nun aber zum eigentlichen Testbericht:

Zu meinem Erschrecken handelt es sich hier um ein absolutes Problemkind. Von den tollen und leider limitierten L.O.V Paletten die durch die Aktion von Catrice/Essence und L.O.V rauskamen merkt man da gar nichts mehr. Beim ersten Versuch war nämlich alles schlecht pigmentiert und 90% der Reviews werden dir das Selbe erzählen.

Was an meiner anders ist?

Naja ich habe nicht aufgegeben!


Ich habe mich mit diesem Schätzchen auseinander gesetzt und siehe da, ich habe das Geheimnis geknackt. Wie du siehst sind meine Swatches alle ziemlich schön und kräftig. Ganz einfach weil ich herausgefunden habe, dass unsere Extended Rose Palette es lieber etwas härter mag! Also ohne Witz jetzt. Mit zärtlich ins Pfännchen tupfen ist hier nichts.

Um hier ordentlich Farbe zu bekommen muss man schlichtweg rubbeln. Entweder mit dem Pinsel oder eben mit dem Finger, was man zum Auftrag grade nutzt, einfach ein ganz kleines bisschen die Oberfläche "aufrauen" und tadaaaa. Schon kommt da richtig was bei rum.

Und wenn man den Dreh dann mal raus hat, entstehen auch richtig tolle Looks.


Tatsächlich halten die Farben am Augenlid nämlich bombenfest. Lassen sich wunderschön verblenden und tolle Effekte erzielen. Die schimmernden Töne schimmern dann um die Wette und die matten können auch richtig schön knallen.

Es scheint als wären sie schlichtweg zu hart gepresst. Naja, also eigentlich hab ich keine Ahnung woran das liegt, bin ja nicht vom Fach. Aber erscheint für mich irgendwie logisch, oder?

Ich bin auf jeden Fall glücklich und zufrieden, dass ich diese Traumpalette nicht aufgegeben habe und hinter ihr schmutziges Geheimnis gekommen bin.


Nun hoffe ich doch, dass es dir was gebracht hat bis hier unten zu lesen und wünsche dir eine schöne Testzeit mit der tollen Palette!


Hast du sie bekommen? Oder leider nicht?

Sonstige Anregungen, Tipps, Feedback?

Einfach her damit! Direkt hier in die Kommentare oder über "Kontakt" an mich.

©2018 by mona.blogged.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now